Skip to main content

Wahl der Gläser – 4/4 Optische Brille online kaufen

Die richtigen Gläser sind wichtig für die perfekte Brille

Brillenglas ist nicht gleich Brillenglas: Je stärker die Dioptrienzahl, desto dicker sind in der Regel auch die Korrektionsgläser. Inzwischen ist es jedoch durch spezielle Fertigungstechniken möglich, die Gläser filigran zu schleifen, so dass man selbst bei einer starken Brille keine dicken, schweren Gläser tragen muss. Natürlich kosten extradünne Gläser auch etwas mehr, doch der zusätzliche Tragekomfort ist das Geld meist absolut wert.

 

Wie dick Brillengläser ausfallen, hängt grundsätzlich vom Brechungsindex ab. Denn je höher der Index ist, desto schmaler können die Gläser gefertigt werden. Standardmäßig gefertigte Brillengläser, die aus Kunststoff bestehen, weisen in der Regel einen Brechungsindex von 1,5 auf. Ist man auf eine Brille mit einem höheren Dioptrienwert angewiesen, sollte man sich im besten Fall für eine Brille mit einem höheren Index entscheiden. Ab 4 Dioptrien sollte man auf besonders dünne Gläser setzen, damit die Brille nicht zu schwer wird: Hier liegt der Brechungsindex dann bei 1,67 und darüber.

 

wahl der richtigen gläser Ebenfalls hat man die Möglichkeit, sich für eine Veredelung der Gläser zu entscheiden, um die Qualität zu bewahren und um die Pflege zu erleichtern. So gibt es beispielsweise die Hartschicht-Veredelung, bei der die Gläser mit einem besonderen Lack überzogen werden, welcher vor Kratzern schützt.

Eine Lotus-Beschichtung ist darüber hinaus hilfreich, wenn man die Brille vor Schmutz und Wasser schützen möchte. Die Verunreinigungen setzen sich dadurch nicht so schnell auf der Oberfläche fest, so dass man seltener ein Putztuch verwenden muss.

Es ist darüber hinaus in jedem Fall zu empfehlen, die Brillengläser zu entspiegeln, damit keine Reflexionen auftreten und die Sicht dadurch nicht beeinträchtigt wird.

UV Schutz

Ebenfalls sollte man keinesfalls auf einen UV-Filter verzichten. Dieser spielt nicht nur bei Sonnenbrillen, sondern auch bei normalen optischen Brillen eine wichtige Rolle. Die Augen werden durch den Filter optimal vor schädlichen UV-A- und UV-B-Strahlen geschützt, die von der Sonne ausgehen. Ist man häufig am Strand oder in den Bergen unterwegs, ist ein guter UV-Schutz von besonders großer Bedeutung. Heutzutage liegt der Standard bei einem Wert von UV-400. Dadurch werden sämtliche Strahlen absorbiert, die einen Wellenlängenbereich von bis zu 400 Nanometer aufweisen.

 

Immer mehr Menschen entscheiden sich für selbsttönende Brillengläser, die auch als phototrope Brillengläser bezeichnet werden. Die besondere Eigenschaft dabei ist, dass sie sich je nach UV-Strahlung verändern: Begibt man sich in die Sonne, tönen sich die Gläser abhängig von der Intensität der Sonneneinstrahlung dunkler. Wnen die Brille vollständig getönt ist, können sowohl UV-A- als auch UV-B-Strahlen optimal absorbiert werden.

Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass selbsttönende Brillengläser immer einige Minuten benötigen, bis sie sich vollständig an die aktuellen Verhältnisse angepasst haben. Begibt man sich von draußen wieder ins Haus, muss man kurze Zeit warten, bis die Brille wieder komplett transparent ist. Für gewöhnlich dunkelt sich die Brille schneller ab als sie sich wieder aufhellt.


Passend dazu: