Skip to main content

Holz Brillengestelle – Ratgeber über optische Brillen aus Holz

Dass die Brille längst nicht mehr nur funktionell, sondern zu einem der wichtigsten Accessoires überhaupt geworden ist, steht angesichts der vielen trendigen Modelle im Handel außer Frage. Immer mehr Menschen entscheiden sich dabei für ein Brillengestell aus Holz. Ganz egal ob als Korrektionsbrille oder auch als Sonnenbrille – das natürliche Material kann für unterschiedliche Zwecke genutzt werden. Noch bis vor einiger Zeit waren Brillen aus Holz eher die Ausnahme und wurden ausschließlich von kleinen Independent Labels aus Großstädten wie Berlin oder Hamburg gefertigt. Mittlerweile haben allerdings auch viele namhafte Hersteller das Brillengestell Holz in ihr Sortiment aufgenommen. Doch hier stellt sich vielen Menschen die Frage: Wie gut ist eine Brille aus Holt wirklich – bietet sie Tragekomfort? Ist sie tauglich für den Alltag? Alle wichtigen Antworten zum Thema findest du hier.

 

COR – Holz Brille Fassung COR-003

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei kaufen
COR – Brillenfassung aus Holz COR-014

299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei kaufen
COR – Fassung und Brille aus Holz COR-008

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei kaufen
COR – Holzbrille COR-015

349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei kaufen

Die wichtigsten Aspekte für den Kauf eines Brillengestells aus Holz

Obgleich Online-Shops für Brillen inzwischen boomen, bevorzugen noch immer viele Menschen den Kauf im klassischen Fachgeschäft, sprich: Bei einem Optiker. Das liegt vor allem daran, dass ein optisches Brillengestell Holz natürlich immer individuell angepasst werden muss, damit sie richtig sitzt und maximalen Tragekomfort bietet. Auch kleinere Optiker bieten inzwischen häufig ein beachtliches Sortiment an Holzbrillen an, bei größeren Ketten dagegen sind sie bislang noch die Ausnahme. Das liegt unter anderem am Preis, denn für eine Brille mit Holzgestell muss man mit Kosten ab rund 150 Euro rechnen – die Gläser sind hier noch nicht einbegriffen. Auch online gibt es eine große Auswahl an Holzbrillen, meist sind die Preise hier etwas günstiger.

Weiterhin muss bedacht werden, dass es nicht so einfach ist, eine Brille mit Holzgestell an die individuelle Passform anzugleichen. Dennoch empfehlen wir, auch wenn die Brille online gekauft wird, einen kompetenten Optiker die Holzbrille an die individuelle Gesichtsform anpassen zu lassen. Bei einigen Herstellern kommen Furniere aus Holz zum Einsatz, die miteinander verleimt werden. Das hat einerseits den Vorteil, dass die Herstellung preiswerter ist, auf der anderen Seite wird die Brille dadurch auch biegsamer und gewinnt an Stabilität.
Wünscht man sich eine Brille, die komplett aus einem Stück Holz angefertigt ist, wird man inzwischen bei vielen Labels ebenfalls fündig – diese Modelle liegen jedoch zumeist in der höheren Preisklasse. Dank längerem Feinschleifen lassen sich sehr feine Fassungen herstellen, welche eine hohe Stabilität aufweisen und auch optisch wie Massivholz aussehen. Hier spricht man von sogenannten Vollholzbrillen, die sich nach den individuellen Wünschen lackieren, ölen, beizen und sogar zuschneiden lassen. Dies ist bei einem furnierten Modell kaum möglich. Der Vorteil ist, dass diese Holzbrillen deutlich einfacher angepasst werden können als Modelle aus Kunststoff – auch die Form an sich kann sogar noch im Nachhinein optimiert werden.
In den letzten Jahrzehnten bestand der größte Teil der im Handel erhältlichen optischen Brillen und Sonnenbrillen aus Edelstahl oder auch aus Kunststoff. Diese Materialien sind alltagstauglich, robust und in vielen Fällen auch preiswert. Tatsächlich ist die Brille aus Holz keine neumodische Erfindung, sondern schon seit vielen Jahrzehnten existent. Dennoch waren sie vielmehr ein Nischenprodukt, das kaum Abnehmer fand und von vielen Menschen nicht einmal richtig wahrgenommen wurde. Heute hat sich dies jedoch ganz klar gewandelt: Immer mehr Hersteller und Optiker nehmen Brillen aus Holz in ihr Sortiment auf. Dies ist auch keine Wunder, denn Holz ist ein natürliches Material, das derzeit wieder klar im Trend liegt – allen voran aus ökologischen Aspekten, die auch für viele junge Menschen eine große Rolle spielen.
Betrachtet man Holz als grundsätzlichen Werkstoff, steht dabei außer Frage, dass es sich dabei um ein Material handelt, das aus vielen Aspekten eine gute Wahl ist. Holz ist beständig, wasserabweisend, nicht sonderlich anfällig für Kratzer und bietet zudem eine gute Haptik. Ein weiteres Plus ist, dass Allergiker keine Probleme damit haben. Ebenfalls positiv anzumerken ist, dass Holz in den verschiedensten Farben und Maserungen erhältlich ist – und das auf ganz natürliche Weise: Von Walnuss über Birke, Bambus, Ahorn und Kirsche bis hin zu Esche oder Teak gibt es die verschiedensten Materialien, welche sich zur Herstellung von Fassungen nutzen lassen. Weil es sich bei Holz um einen unbehandelten Werkstoff handelt, sieht natürlich auch jede Brille einzigartig aus – kein Modell hat dieselbe Maserung wie das andere. Jedes Stück ist ein Unikat, wenngleich eine Fertigung natürlich inzwischen ebenso auf industriellem Wege möglich ist. Vor allem kleine, unabhängige Labels fertigen viele Modelle von Hand an – diese sind dann zwar nicht die günstigste Variante, dafür aber in jedem Fall ein Produkt, das sich sehen lassen kann und sich durch eine hervorragende Qualität auszeichnet.
Und: Wer bislang geglaubt hat, dass ein Holz Brillengestell ein hohes Gewicht aufweist, täuscht sich. Die meisten Modelle sind äußerst leicht. So wiegt eine Brille aus Vollholz lediglich 20 bis 30 Gramm. Handelt es sich um ein furniertes Modell, dann ist das Gewicht sogar noch deutlich geringer. Eine hochwertige optische Brille aus Holz wird in der Regel mit besonders leichten Scharnieren angefertigt, was bedeutet, dass die Bügel sich weit über 90 Grad hinaus biegen lassen – ohne, dass man dafür Schäden an der Fassung in Kauf nehmen muss. Trägt man das Holz Brillengestell dann regelmäßig, werden sich die federnden Scharniere der individuellen Kopfform anpassen und bieten somit maximalen Tragekomfort.

Einzigartig und stilvoll – Holz Brillengestelle

Eine Frage, die sich nicht wenige Menschen stellen, ist die, ob äußere Einflüsse einem Holz Brillengestell etwas anhaben können. Grundsätzlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass Holz ein Material ist, das stets arbeitet – dies aber meist nur dann, wenn es noch viel Feuchtigkeit enthält. Somit kann ein Brillenmodell aus Holz nur aus lange gelagertem Holz gefertigt werden, zudem lässt sich keinesfalls jede Holzart dafür verwenden. Nusshölzer sind hervorragend geeignet – versieht man sie zudem mit einer pflegenden Behandlung mit Öl, sind sie optimal gegen Regen, Schweiß und Talg geschützt. Wichtig ist trotzdem, dass die Holzbrille auf angepasste Weise gereinigt wird. Das bedeutet: Ein Schaumbad eignet sich nicht für die Reinigung. Es genügt, wenn man die Brille feucht oder auch trocken abwischt. Tatsächlich wirken sich UV-Strahlung und Schweiß sogar positiv auf die Optik vom Holz Brillengestell aus: Dadurch erhält sie eine interessante Patina, welche das Modell einzigartig macht.